„Mittlerweile ist durch viele Studien erwiesen, dass die Masken keinen effektiven Schutz vor einer Ansteckung bieten. Jedoch gefährden sie nachweislich die Gesundheit.

Trotzdem sind FFP2-Masken in Senioreneinrichtungen immer noch vorgeschrieben. Nicht nur für die Mitarbeiter, sondern sogar für die Bewohner, die dort zu Hause sind! Dies ist eine skandalöse Bevormundung der alten Menschen.

Darüber hinaus ist diese praxisferne Regelung nicht konsequent umsetzbar, da viele ältere Menschen schwerhörig sind und die Masken das Verständnis behindern. Die Mimik und damit auch die emotionale Komponente der Kommunikation gehen völlig unter. Ein unhaltbarer Zustand und eine Quälerei der Senioren, die nun endlich beendet werden müssen!

Als AfD stehen wir an der Seite des Pflegepersonals und der älteren Menschen, die nicht länger wie Bürger zweiter Klasse behandelt werden dürfen.

Schluss mit der willkürlichen Drangsalierung der Senioren durch Bundes- und Staatsregierung! Wir fordern die sofortige Aufhebung der schikanösen Maskenpflicht!“

Roland Magerl, MdL
Pflegepolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Bayerischen Landtag.